+49 (30) 2555-98-78

kontakt@cornercase-nearshoring.de

Budgetoptimierung ohne Qualitätsverlust

Problemstellung

Ein Kunde aus dem E-Commerce-Bereich hatte Probleme, eine Bestandsliste nach verschiedenen logistischen Parametern zu erstellen. Ein internes Projekt für einen Algorithmus zur Sortierung der Waren wurde im Unternehmen organisiert. Leider wurde nach 40 % der geplanten Entwicklungszeit deutlich, dass ein gravierender CPU-Mangel bestand und die Erweiterung eines Server-Clusters im privaten Rechenzentrum des Kunden erforderlich war. Diese Erweiterung wurde von der Operational Support Abteilung (OPS) jedoch nicht fristgerecht durchgeführt.

Aufgabe

Es wurde beschlossen, die Entwicklungsarbeitslast in eine Infrastruktur von einem Cloudanbieter (AWS) zu verlagern. Leider gab es weder genügend Erfahrung mit der Migration der benötigten Infrastruktur in die Cloud, noch waren die Skillsets vorhanden für die Automatisierung des Infrastrukturmanagements, also Aufgaben wie z. B. die halbautomatische Clustererweiterung mit modernen devOps-Tools. Ein weiteres Problem war das unvollständige Verständnis der Abrechnungsregeln des gewählten Cloud-Providers.

Da das Rechenvolumen erwartungsgemäß weiter wachsen würde, wurde ein Budget für die Cloud-Infrastruktur geplant, das sich an den typischen ökonomischen tow/low Grenzwerten orientierte (minimale, mediane und maximal prognostizierte Ausgaben). Die Bereitstellung der Cloud-Infrastruktur und eine Implementierung der Sortiersoftware wurde mit "ansible“ realisiert", einem weit verbreiteten devops-Tool. Eine automatische Skalierung wurde durch die Kombination von Open Source Monitoring-Software und Callbacks auf zusätzliche ansible Skripte erreicht, die die zusätzlichen virtuellen Server auf Basis einfacher Regeln zur CPU-Auslastung auf bereits installierte Cloud-Infrastrukturen umstellten.

Lösung

Eine erfolgreiche Integration der Cloud-Infrastruktur verhalf zu einer neuartigen Architektur, die zu einer hohen Elastizität und Belastbarkeit führte. Bei Spitzenlasten des produktiven E-Commerce-Systems (Black Friday) trug sie dazu bei, auf schnell wechselnde Anforderungen an die Infrastruktur zu reagieren. Dies führte zu neuen Business-Chancen im elektronischen Einzelhandel, basierend auf der Zusammenarbeit verschiedener Abteilungen dieses Kunden.

Ergebnis

+49 (30) 2555-98-78

kontakt@cornercase-nearshoring.de

Seestr. 105, 13353 Berlin

© Copyright 2017 CornerCase Nearshoring Labs All rights reserved